Wohnbau Ludersdorf-Wilfersdorf

 

Die vorhandene Bebauung in Flöcking ist gekennzeichnet von ein- und zweigeschossigen, kleinteiligen (lĂ€ndlichen) Bauten. Die neue Siedlung nimmt darauf in Maßstab und Höhe der HĂ€user Bezug.

Die relativ schlanken Baukörper ermöglichen gute natĂŒrliche Belichtung und BelĂŒftung aller Aufenthaltsbereiche und bieten vielfĂ€ltige Blickbeziehungen fĂŒr jede einzelne Wohnung. Die Bauten sind am GrundstĂŒck zueinander leicht versetzt angeordnet. Dies fĂŒhrt zu rĂ€umlichen Zonierungen innerhalb jedes der zwei gleich großen Bauabschnitte und bildet einen angerförmigen Außenraum innerhalb der Gesamtanlage. Es entstehen attraktive AußenrĂ€ume mit unterschiedlichem Grad an Öffentlichkeit, die den Bewohnern aller Altersstufen differenzierte Möglichkeiten der Bespielung (Sport/Spiel/Kommunikation/Erholung) bieten.

Die Erschließung der Wohnanlage erfolgt ausschließlich entlang der nördlichen Grundgrenze. Hier sind auch alle PKW-AbstellflĂ€chen situiert. Innerhalb der Siedlung sind (ausgenommen Liefer-, und Feuerwehrzufahrten) nur Fuß- und Radwege.

 

Die HĂ€user zeichnen sich durch eine zurĂŒckhaltende, moderne Architektursprache aus. QualitĂ€tvoll gestaltet, reprĂ€sentierten sie eine zeitgemĂ€ĂŸe Haltung im sozialen Wohnbau. Die Reduktion auf wenige Materialien und OberflĂ€chen fĂŒhrt zu einer Art monolithischer Fassadengestaltung mittels heller PutzflĂ€chen, welche auch Balkone und StiegenhĂ€user optisch integriert. Diese rhythmisieren zusammen mit spannenden Fensterformaten die Fassaden.

 

© Markus Kaiser, Graz | www.markus-kaiser.at