Der Eurospar FĂŒrstenfeld wurde in den 1980-er Jahren nahe am historischen Stadtzentrum von FĂŒrstenfeld gebaut. Um den seither deutlich verĂ€nderten funktionellen und architektonischen AnsprĂŒchen von Spar gerecht zu werden, wurde Pilzarchitektur 2016 mit der Neugestaltung des Standortes in FĂŒrstenfeld beauftragt. Interne/ externe AblĂ€ufe, technische Ausstattungen und das Ă€ußere Erscheinungsbild des Eurospar sollten zeitgemĂ€ĂŸe, qualitĂ€tvolle Standards erfĂŒllen.

Eine Intention der Architekten war es, das bestehende Konglomerat an unterschiedlichen Bausubstanzen in eine einheitliche, klare und moderne Formensprache zu transferieren. Eine vorgesetzte Fassaden-/Dach-Konstruktion aus Stahl+ gekanteten Aluminiumblechen verbindet die unterschiedlichen Bauteile entlang der Straßenfassade. Die vertikal strukturierten, horizontal dreigeteilten FassadenbĂ€nder in dezenten Farben bilden eine signifikante Außenhaut. Durch das Überkragen der Konstruktion entsteht ein großzĂŒgiger, witterungsgeschĂŒtzter Vorplatz fĂŒr die Kunden des Marktes und des Cafes direkt an der Hauptstraße.

Die Gesamtanlage fĂŒgt sich in ihren Dimensionen und Proportionen harmonisch in das bestehende Ensemble ein, beeinflusst die Umgebung positiv.

 

© Paul Pilz, Ulrich Tragatschnig